Konzert 2012

Herbstkonzert 2012



Männerchöre aus Ichenheim und Schuttertal

 

"Im Wald und auf der Heide" - Gelungenes Herbstkonzert des Männergesangvereins Ichenheim

 

 

Unter dem Motto ‑ Im Wald und auf der Heide, fand am Samstagabend das
Herbstkonzert des Männergesangvereins statt. Vorsitzender Siegfried Cziollek
konnte unter den überaus zahlreichen Besuchern Herrn Bürgermeister
Gerhard Borchert den Präsidenten des Ortenauer Sängerbundes Volker Wieland,
Vertreter des Ortenauer Sängerbundes,
alle Neurieder Ortsvorsteher, Gemeinde- und Ortschaftsräte, Vertreter der örtlichen
Vereine und befreundeter Gesangvereine in der auf das auf das Programm
abgestimmt dekorierten Langenrothalle begrüßen. Er freue sich, so Cziollek über
den sehr guten Besuch des Konzertabends zu dem man den Gastchor
Schutterbund Schuttertal mit ihrem aus Ichenheim stammenden Dirigenten
Udo Wendle und die Auwälder Jagdhornbläser unter Leitung von Günter Schäfer eingeladen hat, denen wie Tenorsolist Klaus Link, dem Klavierbegleiter Adrian Sieferle und Moderatorin Angelika Walter, wie den Sängern des Männergesangvereins unter ihrem Dirigenten Thomas Lusch
sein Gruß galt. Cziollek wünschte einen unvergesslichen Konzertabend, sich von
den beschwingten Melodien verführen zu lassen und viel Vergnügen.
Mit den beiden Volksweisen Frühmorgens wenn das Jagdhorn schallt und
dem Morgenruf eröffnete der Chor des Veranstalters die höchst vergnügliche
und musikalische Reise in den Wald und auf die Heide, auf die Jagd,
in die Natur und in Gottes schöne Welt.
In die Frühromantik entführte der Chor die Besucher mit dem Jägerchor von
Conradin Kreutzer.
Anschließend der Waldesgruß von Ludwig Baumann und danach, begleitet von
Adrian Sieferle am Klavier, den Jägerchor aus dem Schauspiel Rosamunde
mit der Filmmusik von Franz Schubert. Eine Bereicherung des hervorragenden
Konzertabends, die Auwälder Jaghornbläser aus Meißenheim mit ihren Parforce
Hörnern.
Die sieben Musiker/Innen brachten mit der Königsfanfare, der Kraichgau Fanfare
und dazwischen das wohlbekannte traditionelle Volkslied Auf, auf zum fröhlichen
Jagen zu Gehör. Ein absoluter Glanzpunkt dann der Auftritt des Männergesangvereinen
Schutterbund Schuttertal, der zunächst mit Benia Calostoria überzeugte, dann mit
Walderwachen nach Österreich entführte und danach die Popballade Übern See von
Ludwig Maierhofer folgen ließ. Gekonnt dargeboten die Humoreske Die
Diplomatenjagd von Reinhard May. Natürlich kamen die Sänger aus dem Schuttertal
mit ihrem Dirigenten Udo Wendle nicht ohne Zugabe von der Bühne. Diese gaben sie
mit dem Silcher Lied Ännchen von Tharau zunächst in traditioneller Form und dann als
lustige Beigabe mit einem Rap umgedichtet zu Susi von Bottrop.. Weiter ging es dann
mit einem besonderen Leckerbissen. Die Besucher erlebten Tenorsolist Klaus Link
begeleitet von Adrian Sieferle am Klavier mit Kompositionen von Robert Stolz.
Auf der Heide blüh`n die letzten Rosen, einem Schlager aus dem Film Herbstmanöver
aus dem Jahre 1935 und Nur für die Natur. einem Walzerlied aus der Operette
Der lustige Krieg vom Walzerkönig Johann Strauß Sohn. Anschließend entführten
die Sänger des Veranstalters und die Auwälder Jaghornbläser die Besucher ein
weiteres Mal in die Zeit der Romantik, denn Kompositionen von Carl Maria von
Weber und Felix Mendelssohn-Bartholdy standen auf dem Programm. Aus dem
Schauspiel Preciosa ließen Sänger und Bläser zu Zigeunerchor und danach den
Jägerchor aus der volkstümlichen Oper Der Freischütz und zum Schluss dieses
Programmteils des Jägers Abschied nochmals Musikstücke erklingen. Im vorletzten
Programmteil trugen die Sänger des Veranstalters die Volksweisen Der Jäger und
Der Jäger im grünen Walde vor. Ein weiterer Ohrenschmaus, Die Waldandacht, bei
der einmal mehr Klaus Link als Tenorsolist glänzte und der Nachtgesang im Walde,
begleitet von Adrian Sieferle am Klavier. Das große Vinale gaben über 100
Männerstimmen der Chöre Ichenheim und Schuttertal mit der Volksweise Im
Walde von Heinrich Schäfer. Vorsitzender Siegfried Cziollek bedankte sich bei
den Dirigenten, der Moderatorin, beim Solisten, Sängern, dem musikalischen
Begleiter und bei den Gästen. Ein besonderer Dank ging an den musikalischen
Begleiter am Klavier Adrian Sieferle, - Tenorsolist Klaus Link und Chorleiter
Thomas Lusch,
der das Konzert vorbereitete und die Gesamtleitung hatte. Sein Dank ging an die
Sänger des Schutterbundes Schuttertal mit ihrem Dirigenten Udo Wendle, den Auwälder Jagdhornbläsern unter Leitung von Günter Schäfer und den Männergesangverein.
Dank an Hans Reichenbach für die Gestaltung des gelungenen Programmblattes,
Nicole Rauch und ihren Helferinnen und Helfer für die Dekoration der Halle und
Hallenmeister Siegfried Tscherter für die Unterstützung sowie allen die in
irgendeiner Form zum Gelingen dieses schönen Konzertabends beitrugen.
Er wünschte allen noch ein paar schöne Stunden im Kreise der Sänger, dankte
fürs Kommen und lud schon jetzt zum Herbstkonzert 2013 ein.

 Bericht Dieter Fink

 
 
die Auwälder Jagdhornbläser aus Meißenheim


Unser Gastchor aus Schuttertal




unser Solist Klaus Link



MGV Ichenheim mit Moderatorin Angelika Walter