Konzert 2014

Herbstkonzert am 8. November 2014 in der Langenrothalle in Ichenheim
unter demMotto, Zauber des Südens, komm mit uns ins schöne Spanien



Als Gäste bei unserem Herbstkonzert am 8.November in Ichenheim in der Langenrothalle dürfen wir recht herzlich den Chor achorat des Sängerbundes Gamshurst  mit ihrem Dirigenten Herrn Willi Kammerer bei uns als Gastchor willkommen heißen.



Chor        http://www.saengerbund-gamshurst.de/Bilder/Dirigent.jpg


Mit dabei ist die Tanzgruppe der Tanzschule Symphonie aus Ichenheim unter der Leitung von Viola Stocker. Sie werden mit spanischen Tänzen unseren Konzertabend bereichern.


Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr.

Der Eintritt kostet 8 € an der Abendkasse




Neuried-Ichenheim (df)  Unter dem Motto Zauber des Südens- Komm mit
uns ins schöne Spanien, fand am Samstagabend  in der Langenrothalle,
das
Herbstkonzert des Männergesangvereins Harmonie statt. Vorsitzender
Siegfried Cziollek  konnte unter den überaus zahlreichen Besuchern,
Bürgermeister
Jochen Fischer, Franz Nopper vom Ortenauer Chorverband, Pfarrer
Emerich Sumser, Neurieder Ortsvorsteher, Gemeinde und Ortschaftsräte,
den langjährigen Chorleiter des Männergesangvereins Reinhard Ruf,
Vertreter der örtlichen Vereine und befreundeter Gesangvereine in der
auf das auf das Programm abgestimmt dekorierten Langenrothalle
begrüßen.  Er freue sich, so Cziollek  über den sehr guten Besuch des
Konzertabends zu dem man  den Gastchor  achorat aus Gamshurst mit
ihrem Dirigenten Willi Kammerer, die Tänzerinnen um Viola Stocker von
der Tanzschule Symphonie,  denen wie
Sopranisten Antje Tomaschke Weschle, Tenorsolist Klaus Link, dem
Klavierbegleiter Matthias Burg  und Moderatorin Simone Reichenbach,
die charmant und gekonnt durchs Programm führte,  wie den Sängern des
Männergesangvereins unter ihrem Dirigenten Thomas Lusch,
sein Gruß galt. Passend zum Motto eröffnete der Chor des Veranstalters
Mit Zauber des Südens die höchst vergnügliche und musikalische Reise
durch Spanien, dem sich das Andalusische Abendlied anschloss Beide
Lieder, wie auch das Lied des Toreros, Espania ole und die schöne
Spanierin aus Otto Grolls Werk Sonniges Spanien. Erster Glanzpunkt des
hochkarätigen Konzertes, das Gesangssolo Granada, von Antje
Tomaschke-Weschle dm sich der Gemischte Chor achorat aus Gamshurst
unter Leitung von Willi Kammerer anschloss, der die Gäste mit seinen
Melodien wie Senor mi Dios, El Conor Pasa, Dont`t Cery Me Argentinia
bei dem Nicole Seifermann als Solistin glänzte, Dona Maria und La
Bamba überzeugte und nicht ohne Zugabe von der Bühne kam. Erneut
verzauberte danach Antje-Tomaschke-Weschle diesmal als Zigeunerin
Carmen aus der gleichnamigen Oper von Bizet mit der Arie Habanera die
Besucher. Für das spanische Flair sorgten begleitend Tänzerinnen der
Tanzschule Symphonie unter Leitung von Viola Stocker, die danach mit
einem tollen Flamenco überzeugten. Mit Amigios para siempre von Andrew
Loyd Wepper dem Erkennungslied der olympischen Spielen 1992 in
Barcelona dargeboten vom Musikalischen Traumpaar den Solisten Antje
Tomaschke-Weschle und Klaus Link am Klavier begleitet von Matthias
Burg, folgte der absolute Höhepunkt des Konzertabends. Danach durften
sich die Gäste am spanischen Tanzlied Carmencita gefolgt vom Ohrwurm
Eviva Espania, dem Andalusischen Traum und Valencia dargeboten vom Chor
des Veranstalters erfreuen. Nicht enden wollender Beifall war der
verdiente Lohn für hervorragende gesangliche musikalische und
tänzerische Leistungen. Vorsitzender Siegfried Cziollek bedankte
sich bei den  Dirigenten, Moderatorin,  bei den  Solisten, Sängern dem
musikalischen Begleiter  und bei den Gästen, die ein aufnahmefähiges
und  aufmerksames Publikum waren. Ein besonderer Dank ging an
Moderatorin Simone Reichenbach, den musikalischen Begleitern am
Klavier, Sopranistin Antje Tomschke-Weschle, Tenorsolist Klaus Link
und Chorleiter Thomas Lusch, der  das Konzert vorbereitete und die
Gesamtleitung hatte. Sein Dank ging an die Sängerinnen und Sänger des
Chores achorat aus Gamshurst unter Leitung von Willi Kammerer. Dank an
Horst Reith für die Gestaltung  des gelungenen Programmblattes,
Nicole Rauch und Gerlinde Jäke und ihren
Helferinnen und Helfer für die Dekoration der Halle und Hallenmeister
Siegfried Tscherter für die Unterstützung  sowie allen die in
irgendeiner Form zum Gelingen dieses schönen Konzertabends beitrugen.
Er wünschte allen noch ein paar schöne Stunden im Kreise der Sänger,
dankte für Kommen und lud schon jetzt zum Weihnachtsliedersingen am 1.
Weihnachtsfeiertag in die evangelischen Auferstehungskirche und zum
Herbstkonzert 2015 ein. Nach einer kurzen Umbaupause saß man bei guter
Unterhaltung zu der beide Chöre mit Liedern beitrugen noch gemütlich
beisammen.



unser Gastchor achorat aus Gamshurst



unsere Solisten Antje Tomaschke Weschle Sopran und Klaus Link Tenor begleitet von Matthias Burg am Klavier




Tanzgruppe der Tanzschule Symphonie aus Ichenheim mit Antje als Solistin




Männergesangverein "Harmonie" Ichenheim